Jahresprogramm 2021/22

Oktober 2022

Feuer der Jugend

Das junge Trio aus Wien versteht es, Begeisterung zu wecken. Mitreissend spielen sie Saint-Saëns’ feurige Tarantella, poetisch kommt Debussys Prélude à l’après-midi d’un faune daher und mit der abschliessenden Carmen-Fantasie setzen sie einen brillanten Schluss.

November 2022

Aus Tschechien

Jeder Klassikfreund liebt die tschechische Musik. Da gibt es aber nicht nur Dvořák! Wir spielen vier andere: den grossen Smetana, den originellen Janácek, den schneidigen Martinů (seine Revue de cuisine machte ihn auf einen Schlag berühmt) und als Exklusivität Alois Hába mit einem ebenso verblüffenden wie kurzweiligen Streichquartett „im Fünfteltonsystem“.

Januar 2023

Teuflisch virtuos

Vom Teufel selbst soll ihn Tartini im Traum gelernt haben, den legendären Teufelstriller. Ravel erweist den legendären Zigeunervirtuosen seine Referenz. Und Saint-Saëns d-moll-Sonate setzt ihrerseits neue Massstäbe der Virtuosität.

Februar 2023

Vorhang auf für Talente aus aller Welt

Sonntag 12.02.2023Salon Benatzky Classics17:00 UhrFr. 35.-
Mehr InformationenTicket Kaufen

Ausgewählte Musiker und Musikerinnen aus aller Welt treffen sich jedes Jahr an den Schaffhauser Meisterkursen zum musikalischen Zusammenspiel. Hören Sie die Ergebnisse!

Vorhang auf für Talente aus aller Welt

Klavierissimo - Alexander Lonquich

KLAVIERISSIMO – das steht bei uns für grossartige Klaviermusik mit tollen Pianistinnen und Pianisten.

Wir laden Sie ein zum Zuhören, Staunen, Träumen, Lachen und Weinen – wir freuen uns auf Sie!

KLAVIERISSIMO EXTRA – jeweils am Donnerstag und Freitag präsentieren wir Ihnen nach dem Hauptkonzert noch eine halbe Stunde Klaviermusik EXTRA.

KLAVIERISSIMO PLUS – Unsere Solisten werden auch
in diesem Jahr junge Talente aus

Klavierissimo - Alexander Lonquich

Klavierissimo - Maxim Lando

Donnerstag 23.02.2023Aula Kantonsschule Wetzikon19:30 UhrFr. 65.- / 50.- / 35.-
Mehr InformationenTicket Kaufen

Gleich zwei Dutzend Stücke bringt uns der junge Tastenlöwe Maxim Lando: Von Tschaikowsky die „zwölf Jahreszeiten“ und von Liszt die „zwölf Etüden in aufsteigender Schwierigkeit“, das Kompendium der Lisztschen Klavierkunst in einer dichten Folge seiner überzeugendsten Werke.

Klavierissimo - Maxim Lando

Klavierissimo Extra - Matthias Roth

Eine halbe Stunde Klaviermusik

Klavierissimo Extra - Matthias Roth

Klavierissimo - Claire Huangci

Freitag 24.02.2023Aula Kantonsschule Wetzikon19:30 UhrFr. 80.- / 60.- / 40.-
Mehr InformationenTicket Kaufen
Klavierissimo - Claire Huangci

Klavierissimo Plus - Junge Talente

Samstag 25.02.2023Aula Kantonsschule Wetzikon14:00 UhrFr. 15.-
Mehr Informationen

Mit dem Klavierissimo Plus geben wir jungen Klaviertalenten aus der Region die Möglichkeit, von unseren Solisten unterrichtet zu werden. Die Meisterkurse finden im Singsaal der Kantonsschule Zürcher Oberland, Bühlstr. 36 in Wetzikon statt, sind öffentlich und kostenlos. Weitere Informationen folgen später.

Klavierissimo Plus - Junge Talente

Klavierissimo - Podiumsgespräch

Samstag 25.02.2023Aula Kantonsschule Wetzikon16:00 Uhrkostenlos

Gesprächsrunde im Foyer mit verschiedenen Gastsolisten. Diese Veranstaltung ist kostenlos. Geniessen Sie zwischendurch die Köstlichkeiten unserer legendären Klavierissimo Bar.

März 2023

Pastorale

Sie beginnt mit dem „Erwachen heiterer Empfindungen bei der Ankunft auf dem Lande“ und endet mit einem hymnischen Dankgesang an die Natur: Beethovens 6. Sinfonie. Mozart führt uns in seinem leidenschaftlichen d-moll-Klavierkonzert in die Abgründe der menschlichen Seele.

Mai 2023

Romantische Sinfonik

Tiefe Eindrücke von einer Reise nach Schottland standen an der Wiege von Mendelssohns hochromantischer 3. Sinfonie. Kann ein Solistenkonzert sinfonisch sein? Brahms hat es in seinem letzten Orchesterwerk, dem Doppelkonzert für Violine und Cello, eindrücklich vorgemacht.

Juni 2023

L'Ecole de Mannheim

Mozart hat die Mannheimer Komponisten bewundert – und viel von ihnen gelernt. Sie formten das führende Orchester ihrer Epoche und erregten ihr Publikum durch neuartige dynamische Effekte. Das Barockorchester L’Orfeo schafft es, die Verblüffung des damaligen Publikums in unsere Zeit hinüberzutragen.