... und Beethovens neun andere Violinsonaten (Teil 2)

Heidi Schmid, Violine
Tatiana Chernicka, Klavier

Ludwig van Beethoven – Sonate für Klavier und Violine c-moll op. 30/2 (1802)
Allegro con brio
Adagio cantabile
Scherzo: Allegro
Finale: Allegro – Presto

Sonate für Klavier und Violine G-dur op. 96 (1812)
Allegro moderato
Adagio espressivo
Scherzo: Allegro
Poco Allegretto

*****

Sonate für Klavier und Violine a-moll op. 23 (1801)
Presto
Andante scherzoso più Allegretto
Allegro molto

Sonate für Klavier und Violine A-dur op. 30/1 (1802)
Allegro
Adagio molto espressivo
Allegretto con Variazioni (I-VI)

Sonate für Klavier und Violine G-dur op. 30/3 (1802)
Allegro assai
Tempo di Minuetto, ma molto moderato e grazioso
Allegro vivace

Die beiden Musikerinnen lernten sich 2007 während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater München kennen. Schon bald verband sie eine enge musikalische Zusammenarbeit. Das Duo wurde über mehrere Jahre von renommierten Professoren wie Ana Chumachenco, Friedemann Berger, Julia Fischer, Wen-Sinn Yang sowie dem Mandelringquartett betreut.

Seit dem Debüt der jungen Musikerinnen beim internationalen „Starnberger Festival“ im Jahr 2009 ist das Duo Schmid-Chernichka regelmäßig zu Gast bei Kammermusikfestivals und Konzertreihen.

Ihre rege Konzerttätigkeit führte das Duo in zahlreiche Städte Deutschlands sowie nach Österreich, Belgien, Spanien, Frankreich, Russland und in die Schweiz.

 

 

 

 

Samstag 23.03.2019Schlosskirche Grüningen19:30 Uhr
Zurück zum Archiv