Klavierissimo Eröffnungskonzert: Ronald Brautigam

Ronald Brautigam, Pianist

Ronald Brautigam, Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) – Sonate G-dur KV 283 (1775)
Allegro
Andante
Presto

Wolfgang Amadeus Mozart – Rondo a-moll KV 511 (1787)

Wolfgang Amadeus Mozart – Sonate F-dur KV 332 (1784)
Allegro
Adagio
Allegro assai

***

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) – Grande Sonate pathétique c-Moll op. 13 (1799)
Grave – Allegro di molto e con brio
Adagio cantabile
Rondo: Allegro

Ludwig van Beethoven – Sonata quasi una fantasia Es-dur op. 27/1 (1800/01)
Andante – Allegro – Tempo I
Allegro molto e vivace
Adagio con espressione – Allegro vivace – Tempo I – Presto

Ludwig van Beethoven – Sonate d-Moll op. 31/2 «Der Sturm» (1802)
Largo – Allegro
Adagio
Allegretto

Ronald Brautigam spielt auf einem Hammerflügel von Dulcken vom Pianohaus Bachmann, Wetzikon.

Biografie

Ronald Brautigam, einer der bekanntesten Musiker der Niederlande, zählt international zu den führenden Pianisten seiner Generation. In seinem Spiel paaren sich grosse Virtuosität und Musikalität mit technischer Makellosigkeit. Brautigam ist zudem einer der wenigen Pianisten, die professionell sowohl auf dem Hammerklavier als auch auf modernen Instrumenten konzertieren. Ronald Brautigam studierte in Amsterdam, London und schliesslich in den USA bei dem legendären Rudolf Serkin. 1984 erhielt er den ‘Niederländischen Musikpreis‘, die höchste musikalische Auszeichnung des Landes.

Ronald Brautigam konzertierte mit renommierten Orchestern wie dem Königlichen Concertgebouw Orkest, dem London Philharmonic, BBC Philharmonic, Budapest Festival Orchestra, dem Orchestre National de France, Hong Kong Philharmonic Orchestra, Japan Philharmonic Orchestra, Sydney Symphony Orchestra, Orchester der Bayerischen Rundfunk, Gewandhaus-Orchester Leipzig, Bamberger Symphoniker und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Dirigenten wie Riccardo Chailly, Charles Dutoit, Simon Rattle, Ivan Fischer, Bernard Haitink, Marek Janowski, Frans Brüggen, Philippe Herreweghe, Christopher Hogwood und Roger Norrington.

Im Januar 2015 gab Ronald Brautigam mit grossem Erfolg sein Debüt in der Kölner Philharmonie mit einem reinen Beethoven-Programm am Hammerflügel. In 2016 wird er u.a. als Solist beim BBC Scottish Symphony Orchester, New Zealand Symphony Orchestra, Sinfonieorchester Prag, Orchestra Filarmonica di Torino, Essener Philharmoniker sowie beim WDR Sinfonieorchester gastieren.

Neben seinen Auftritten mit modernen Instrumenten gilt Brautigam als einer der führenden Exponenten des Hammerflügels. Zu Ronald Brautigams Diskografie auf dem schwedischen Label BIS zählen sämtliche Klavierwerke von Mozart und Haydn, gespielt auf dem Hammerklavier, sowie die Klavierkonzerte Beethovens mit dem Norrköping Sinfonieorchester unter Andrew Parrott.

Zum September 2011 ist Ronald Brautigam als Professor an die Hochschule für Musik der Musik-Akademie Basel berufen worden.

Mittwoch 01.02.2017Aula Wetzikon19:30 Uhr
Zurück zum Archiv