Klavierissimo: Lukáš Vondráček

Lukáš Vondráček, Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) – Sonate C-dur KV 330 (1783)
Allegro moderato
Andante cantabile
Allegretto

Franz Liszt (1811 – 1884) – Ricordanza (Etude d’exécution transcendante A-dur, 1851)

Friedrich Smetana (1824 – 1884) – Drei Tschechische Tänze (1879)
Hulán  (Ulan)
Cibulièka (Zwiebelchen)
Furiant

***

Johannes Brahms (1833 – 1897) – Sonate f-moll op. 5 (1853)
Allegro maestoso
Andante espressivo
Scherzo: Allegro energico
Intermezzo: Andante molto
Finale: Allegro moderato ma rubato

Soeben zum unumstrittenen Gewinner des Concours Reine Elisabeth 2016 gekürt, gab Lukáš Vondráček sein erstes öffentliches Konzert im Alter von vier Jahren. Mit 14 Jahren debütierte er mit der Tschechischen Philharmonie unter Leitung von Vladimir Ashkenazy mit Konzerten in Prag und Italien, gefolgt von einer großen USA-Tournee im Jahr darauf. Seine natürliche Musikalität, die er über die Jahre hinweg entwickelt hat, gepaart mit bemerkenswerten technischen Fähigkeiten, charakterisieren Lukáš Vondráček als einen talentierten und reifen Musiker, der den Grundstein zu einer großen Karriere längst gelegt hat. Auf den internationalen Podien arbeitet er mit Dirigenten wie Paavo Järvi, Gianandrea Noseda, Marin Alsop, Christoph Eschenbach, Pietari Inkinen, Vasily Petrenko, Jakub Hrůša, Anu Tali, Xian Zhang, Krzysztof Urbanski, Stéphane Denève and Alexander Lazarev.

Höhepunkte der Saison 2016/17 sind Konzerte mit dem Philadelphia Orchestra, Oslo Philharmonic Orchestra, Orchestre National de Belgique, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Orquesta de Gran Canaria, St. Petersburg Philharmonic, Orchestre Philharmonique Royal de Liège sowie eine Wiedereinladung beim New Jersey Symphony Orchestra. Er ist auf Tournee in Brasilien und Indien und gibt Klavierabende in Hong Kong, Washington, Leipzig Gewandhaus, Prags Rudolfinum sowie beim Klavier-Festival Ruhr.

Zahlreiche Solo-Rezitale führten Lukáš Vondráček bereits in die Wigmore Hall in London, Carnegie Hall in New York, Tonhalle Zürich, Konzerthaus Wien, Concertgebouw Amsterdam, Casa da Música in Porto, zum Palais des Beaux Arts in Brüssel, Pariser Cité de la Musique, Washington Performing Arts Society, Boston Celebrity Series, Teatro Municipal de Santiago de Chile, Rudolfinum in Prag sowie zum Festival La Roque d’Anthéron, Gilmore Festival und Piano aux Jacobins in Toulouse.

Erste Preise erspielte sich Lukáš Vondráček beim Internationalen Hilton Head Klavierwettbewerb in San Marino sowie beim Internationalen UNISA Klavierwettbewerb in Pretoria. Beim Internationalen Van Cliburn Klavierwettbewerb 2009 wurde er mit dem „The Raymond E. Buck Jury Discretionary Award“ ausgezeichnet.

Lukáš Vondráček studierte an der Musikakademie im polnischen Katowice und der Hochschule für Musik in Wien. Er setzte seine Studien am New England Conservatory in Boston bei Hung-Kuan Chen fort, wo er 2012 mit Bravour abschloss.

Seine erste CD, ein Solo-Album mit Werken Mendelssohns, Liszts, Janáčeks und Dohnányis für Octavia Records, wurde 2004 veröffentlicht. In 2012 veröffentlichte das Label TwoPianists Records seine Einspielung mit Werken von Haydn, Rachmaniov und Prokofiev. Lukáš Vondráčeks aktuelle CD mit Werken von Johannes Brahms ist beim ORF Label unter dem Titel „Im Gläsernen Schloss“ im Herbst 2013 erschienen.

Freitag 02.02.2018Aula Kantonsschule Wetzikon19:30 UhrFr. 65.- / 50.- / 35.-4 Konzerte 130/105/80
Pass bestellen

(Pässe können beim Sekretariat bestellt werden unter sekretariat@topklassik.ch.)

Zurück zur Übersicht