Klavierissimo: Oliver Schnyder

Oliver Schnyder, Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) – Sonate in B-dur KV 570 (1789)
Allegro
Adagio
Allegretto

Wolfgang Amadeus Mozart – Sonate a-moll KV 310 (1778)
Allegro maestoso
Andante cantabile con espressione
Presto

***

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) – Grosse Sonate für das Hammerklavier in B-dur op. 106 (1818)
Allegro
Scherzo: Assai vivace
Adagio sostenuto
Largo – Allegro risoluto

Biografie
Oliver Schnyder studierte in der Schweiz bei Emmy Henz-Diémand und Homero Francesch sowie in den USA bei Leon Fleisher. Seit dem Gewinn des Grossen Preises beim Pembaur-Wettbewerb in Bern (1999) und seinen erfolgreichen Debüts im Kennedy Center of the Performing Arts in Washington D.C. (2000) tritt er in den bedeutendsten Konzertsälen Europas, Nordamerikas und Asiens auf, sowie bei den Festivals in Luzern, Gstaad, Frankfurt, Schwetzingen u.v.a.

Regelmässig arbeitet er mit renommierten Dirigenten wie Ivor Bolton, Sir Roger Norrington, Mario Venzago, David Zinman, James Gaffigan u.v.a.

Mit dem Oliver Schnyder Trio (Andreas Janke, Violine und Benjamin Nyffenegger, Cello) ist er ebenfalls international präsent, so wie auch als Duopartner von Daniel Behle, Veronika Eberle, Julia Fischer oder Sol Gabetta. Mit dem Musikkollegium Winterthur hat er sämtliche Klavierkonzerte von Mendelssohn und mit dem Luzerner Sinfonieorchester unter der Leitung von James Gaffigan Beethovens Klavierkonzerte eingespielt.