Prazák Quartett

Prazak Quartett

Jana Vonášková, Violine
Vlastimil Holek, Violine
Josef Klusoń, Viola
Michal Kańka, Violoncello

Programm

Joseph Haydn (1732 – 1809) – Streichquartett op. 20/6

Antonín Dvorák (1841 – 1904) – Streichquartett C-dur op. 61

„Nach steiler Karriere wurde nun ein Grad an Tiefe und Souveränität erreicht, der erstaunt.“
Süddeutsche Zeitung

Das Prazák Quartett, heute eines der führenden internationalen Kammermusikensembles, wurde 1972 von Studenten des Prager Konservatoriums gegründet. Seitdem hat es mit seiner einzigartigen tschechischen Quartett-Tradition und musikalischen Qualität die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam gemacht. Das Quartett erhielt 1974 den 1. Preis beim Kammermusikwettbewerb des Prager Konservatoriums und schon ein Jahr später begann bei der Mitwirkung beim Prager Frühlingsfestival 1975 seine internationale Karriere.

Das mittlerweile seit über 30 Jahren bestehende Ensemble ist auf den Musikbühnen der ganzen Welt zu Hause. Zahlreiche Einspielungen sind in diesen Jahren erschienen, 35 preisgekrönte CD’s unter dem Label Praga Digitals/AMC.

2010 musste Václav Remeš aufgrund einer fokalen Dystonie an der Hand seine Karriere beenden. Nachdem auch sein Nachfolger wegen gesundheitlicher Probleme ersetzt werden musste, suchte das Quartett einen neuen Primarius der jungen Generation. Seit 2015 ist die junge Geigerin Jana Vonášková an der ersten Geige. Sie hat am Royal College of Music in London studiert und war 9 Jahre lang Mitglied des Smetana Trios.

Samstag 17.03.2018Schlosskirche Grüningen17:00 UhrFr. 65.- / 50.- / 35.-2 Konzerte 90/70/50
Pass bestellen

(Pässe können beim Sekretariat bestellt werden unter sekretariat@topklassik.ch.)

Zurück zur Übersicht